Die Königstalalm

Einsamkeit und Ruhe ergenießen

Obwohl die Königstalalm in der Nähe des sehr belebten Jenners liegt, kann man auf der Alm Ruhe und Einsamkeit genießen. Nur wenige Bergsteiger und Wanderer, hauptsächlich Einheimische, nehmen den Weg hierher.

Königstal im Jenner Gebiet

Am Fuße von Windschartenkopf und Rotspielscheibe liegt die Königstalalm mitten im Gebiet der Königsseer Almen im Nationalpark Berchtesgaden. Man erreicht diese Alm am schnellsten, wenn man vom Parkplatz Hinterbrand über die Jennerbahn-Mittelstation auf dem Königsweg wandert. Nach der Königsbachalm zweigt ein beschilderter Weg zur Königstalalm ab. Das letzte Stück durch den Wald unterhalb der Königstalalm führt in Serpentinen durch einen sehr steilen Hang. Vom oberhalb gelegenen Schneibsteinhaus führt ein wenig ausgeprägter, bei Einheimischen beliebter Steig, zur Alm.

Zwei Kaser auf der Königstal-Alm

Auf der Königstalalm stehen 2 Almhütten. Eine davon, der Stangerkaser, ist ein Rundumkaser aus dem Jahr 1511. Diese historische Bauform war früher üblich, ist heute aber kaum mehr anzutreffen. Der Rundumkaser dient heute auch nur noch als Unterstand für das Almvieh und nicht als Herberge für die Sennleute. Der zweite Kaser, der Stockerkaser, ist im Sommer einfach bewirtschaftet. Für die Almbauern vom Stockerlehen ist die Königstalalm die Hochalm, den Früh- und Spätsommer vebringen die Rinder auf der Niederalm, der Wasserfallalm am Jenner. im Umgriff des Stockerkasers befindet sich auch das wunderschöne Almkreuz.

Zustiege

  • Zu Fuß von Hinterbrand oder über den Hochbahnweg vom Königssee

Die Königstalalm

im Königtstal am Jenner

Höhe

1525 m

Ausgangspunkt / Parkplatz

Seestraße 3, 83471 Schönau am Königssee

Öffnungszeiten

Der Alm ist in etwa von Anfang Juli bis Anfang September einfach bewirtschaftet.