Der Obersee

Südlich des Königssees

Südlich des Königssees liegt der Obersee. Ein etwa 1 Kilometer breiter Moränenwall trennt die beiden Seen, die ursprünglich einmal verbunden waren. Von der Saletalm am Südufer des Königssees führt ein flacher Wanderweg zum Obersee. Am westlichen Ufer des Obersees führt ein großteils flacher, stellenweise aber schmaler und exponierter Weg zur Fischunkelalm am hinteren Ende des Obersees. Im Gegensatz zum großen Bruder Königssee wird der Obersee seit der Gründung des Nationalparks Berchtesgaden 1978 nicht mehr befischt. Neben seiner wildromantischen Lage zwischen den steil aufragenden Felswänden ist der Obersee vor allem für seine Spiegelung an der Wasseroberfläche bekannt. Durch seine geschütze Lage und da keine Boote auf dem See verkehren ist die Wasseroberfläche meist vollkommen ruhig und die Spiegelungen im Obersee sind extrem deutlich.